AuraCoaching - ein alternativer Weg zu Gesundheit und Selbstverwirklichung

Coaching
unterstützt Menschen in Veränderungsprozessen, setzt da an, wo man aus eigener Kraft nicht weiter kommt. Gerade jetzt sind wir aufgefordert, alten Ballast abzuwerfen und uns den Herausforderungen dieser Zeitenwende zu stellen. Immer mehr Menschen bemerken, dass sie über Potenziale verfügen, die sie nicht oder ungenügend nutzen. Sie sind bereit für Veränderungen und übernehmen die Verantwortung für sich selbst. Mit einem Coach zu arbeiten ist effizient, effektiv und damit auch zeitgemäß.  Noch nie waren in meiner 20 jährigen Praxis der Bedarf so hoch wie jetzt und die Themen so komplex. Bereits in der Schilderung des Problems wählt der Kunde unbewusst ganz oft Worte, die wie ein Wegweiser genutzt werden können. Redewendungen wie „Da sind mir die Hände gebunden“, „Ich fühle mich wie gerädert/erschlagen“, „Das nimmt mir die Luft“, „einen Klotz am Bein haben“, „da steckt was fest“ oder scheinbar unbegründete Ängste, Schuldgefühle u.ä. sind Hinweise, die ernst genommen und bearbeitet werden wollen.
 
Was ist das Spezielle am AuraCoaching oder „past live clearing“?
 
Als studierte Technikerin hab ich mich gefragt: was passiert, wenn der Mensch stirbt, wenn die Energie den Körper verlässt, wohin geht sie? Bleiben die Informationen, die diese Seele gesammelt hat, erhalten? Die Vorstellung, dass unsere Seele ähnlich wie ein Riesenspeicher, eine Bibliothek alles aufbewahrt und ggf. auch wieder zugänglich macht, erscheint mir total logisch. Zumal ja nur wenige Prozent unserer DNA als Speicherplatz erforscht sind.  Interessant daran ist, dass negative, schmerzhafte, ungerechte Erfahrungen oder solche, gegen die wir damals ohnmächtig waren, unbewusst noch immer wirken. Wir waren Täter und Opfer, männlich und weiblich. Jetzt geht es darum, diese Fakten frei von allen Bewertungen anzuschauen, liebevoll und dankbar anzunehmen, mir und allen Beteiligten zu vergeben und sie dann zu transformieren, d.h. aus der blockierenden Energie ganz bewusst auszusteigen.
 
Wie läuft so etwas ab?
 
Mit Hilfe kinesiologischer Testverfahren wird der aktuelle energetische Zustand im Körper abgefragt. Danach wird getestet, ob das Auflösen von alten Verhaftungen oder karmischen Erfahrungen dem Körper mehr Energie und spürbar mehr Kraft gibt. Ist das der Fall, kann mit dem Ritual der schrittweisen Auflösung begonnen werden. 
Bereits während meiner Ausbildung konnte ich die Wirksamkeit am eigenen Körper erfahren.
 
Besonders beeindruckt war ich, als ein Thema angesprochen wurde, von dem ich nie zuvor gehört hatte. Als das Wort „Garotte“ fiel, reagierte mein Körper heftig, obgleich ich nicht wusste, was das ist.  Anscheinend kannte ein Teil in mir diese Hinrichtungsmethode, die gleich als Demo zur Auflösung gebracht wurde. Es war und ist ein total befreiendes Gefühl.
 
Was kann damit tatsächlich erreicht werden?
 
Das AuraCoaching ist eine sehr effiziente Ergänzung meiner langjährigen Praxis in Einzelarbeit. Dazu einige Bespiele (Namen geändert):
 
Hartmut, ein Ingenieur hatte wiederholt den gleichen Alptraum. Die davon ausgehende Schuld zieht ihn immer wieder nach unten. Wir testen die Energie. Er ist nicht in seiner Kraft.  Nach dem Ritual von Annahme, Vergebung und Transformation zeigt der nächste Test eine größere Stabilität, jedoch noch nicht die volle Kraft. Er erinnert sich, wiederholt ein Thema mit Feuer in geschlossenen Räumen zu haben. Wir nehmen Kontakt zu diesem Thema auf. Er sieht sich in einem brennenden Haus und erklärt weitere Details. Wieder heißt es annehmen, vergeben und transformieren. Nach dem Verlassen der Situation ist der Test besser. Ein weiteres Thema meldet sich und wird bearbeitet. Danach ist eine extrem deutliche Stabilität vorhanden. Ganz begeistert sagt er: „Ich fühle mich unglaublich leicht und frei. Jetzt kann ich ins Licht gehen“. 
 
Rita möchte ihre berufliche Situation verändern. Seit Jahren schiebt sie es vor sich her und opfert sich in ihrem Job völlig auf. „Auf Arbeit kann ich alles regeln, nur für mich nicht. Da sind mir die Hände gebunden. Ich will diese Last nicht mehr tragen.“ Sie kennt die Gesetze der Energie und der Reinkarnation. Der Eingangstest zeigt großen Handlungsbedarf. Sie spürt eine alte Last, ein Kreuz, dass sie trägt, an dass ihre Hände gebunden sind, eine Kette am Hals mit einer großen Kugel und einiges mehr. Jedes Thema wird einzeln bearbeitet und aufgelöst, bis sie vollkommen in ihrer Kraft angekommen ist. Sie sagt: „Ich hätte niemals geglaubt, dass  ich diese Opferrolle schon so lange mit mir umher schleppe. Ich bin total erleichtert! Jetzt kann es losgehen.“ 
 
Elli ist Frührentnerin nach einem schweren Unfall. Ständig passieren ihr Missgeschicke mit körperlichen Folgen. Es sieht sehr nach Selbstkasteiung aus. Wir lösen alle in den Vorleben auf ewig geleisteten Eide, Schwüre und Versprechen auf und steigen aus den karmischen Schmerzerfahrungen aus. Jetzt ist Elli vollkommen in ihrer Kraft.    
 
Karin, eine Frau um die 50 Jahre, beruflich aktiv und erfolgreich klagt über starke Nackenschmerzen und Schwindelanfälle. Ein Griff in ihren Nacken zeigt das Handlungsfeld. Sie habe keine Idee dazu, meint sie und trotzdem reagiert ihr Körper sehr heftig, als wir „Genick gebrochen“ austesten. „Jetzt sehe ich Bilder“ sagt sie. „Dreschflegel, ganz viele. Ich liege mit dem Gesicht auf dem Boden.“ Wir lösen es Schritt für Schritt auf. Plötzlich funkeln ihre Augen und sie sagt “Ich will Rache. Das lasse ich mir nicht gefallen!“ – und auch aus diesem Gefühl kann sie aussteigen. Sie steht aufgerichtet und strahlend schön vor mir, wie eine Königin mit erhobenem Haupt. Auch Wochen später noch.
 
Die Liste könnte fortgesetzt werden. Für Fragen zu dieser Arbeit stehe ich gern zur Verfügung.
Ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass ein Coaching keine Therapie oder ähnliche Heilarbeit ist oder diese ersetzt. Für eine Sitzung werden im Schnitt 2 Stunden benötigt. 
 
Weitere Informationen gern telefonisch oder in einem kurzen Vorgespräch.
 
  • Copyright 2009-2016 by Ilona Strohschein